Schlagwort-Archive: BücherFrauen

Buchmessentrubel #fbm16

Standard
Buchmessentrubel #fbm16

Alle Jahre wieder… mal abgesehen davon, dass ich tatsächlich schon Weihnachtsliederohrwürmer habe, meine ich heute eigentlich nur die Frankfurter Buchmesse. Gefühlt pilgert die halbe Welt dorthin – ich hatte dieses Mal ehrlich gesagt gar nicht so große Lust. Aber dann hat es mich doch gepackt und ichbin im Nachhinein wieder sehr glücklich über die vielen inspirierenden Begegnungen und Entdeckungen.

Auch in diesem Jahr war ich wieder als Messereporterin für die Jungen Verlagsmenschen unterwegs. In diesem Jahr habe ich über die Ehrung von Anita Djafari als BücherFrau des Jahres 2016 geschrieben (Link zum Artikel), über ein Panel mit Verlegerinnen aus den NL und Belgien, moderiert von meiner BücherFrauen-Partnerin Doris Hermanns, und über ein Startup, das gemeinschaftliches Schreiben über eine online Plattform ermöglichen will (die letzten beiden werden demnächst auch bei den JVM hochgeladen).

Und hier noch ein paar Foto-Eindrücke von der Frankfurter Buchmesse: Lies den Rest dieses Beitrags

Neue Experimente

Standard
Neue Experimente

Long time, no see… Meine Experimente haben sich ein wenig von diesem Blog wegentwickelt. Wohin? Da wäre einerseits mein Anfang des Jahres gestartetes Gründungsprojekt – seit April kann man mich buchen für Unterstützung in Sachen PR und Fördermittelanträgen, aber auch für Seminare (Projektmanagement, InDesign und Literaturwissenschaft), Übersetzungen, Layoutprojekte und Webdesign  (www.sandravanlente.de).

Und dann ist da natürlich noch das „Literary Field Kaleidoscope“, ein englischsprachiges Portal (www.literaryfield.org), auf dem eine Kollegin und ich über Entwicklungen auf den britischen, deutschen und französischen Buchmärkten und Literatursphären bloggen.

Und nicht zu vergessen: die Berliner BücherFrauen richten in diesem Jahr im November die BücherFrauen Jahrestagung aus – und da ich seit Ende Januar eine der beiden Regionalsprecherinnen bin, hält mich das auch ganz schön auf Trab.

All das bereitet mir große Freude, führt aber auch zu weniger Posts auf „Experilente“ und mehr Aktivität auf http://www.literaryfield.org auf Twitter @svanlente und bei den http://www.buecherfrauen.de

Also dann: merci, au revoir, et à la prochaîne!

 

12 von 12: London Calling

Standard

Es ist eine Weile her, seit ich das letzte Mal bei #12von12 mitgemacht habe, obwohl ich die Idee ganz witzig finde und mir gerne die zwölf Fotos aus anderer Leute Leben angeschaut habe.

Wer noch nicht weiß, worum es genau bei #12von12 geht, kann es hier nachlesen: link

Mein Beitrag kommt heute aus London, genauer: von der London Book Fair. Enjoy!

Lies den Rest dieses Beitrags

Books make my world go round

Standard

Es ist eine Weile her seit meinem letzten Post – ganz einfach weil sich meine Experimente in der letzten Zeit vermehrt außerhalb der Welt des Bloggens abgespielt haben. Seit Ende 2015 bereite ich alles für meinen Weg in die Selbständigkeit vor, um mich wieder stärker der Literatur widmen zu können. Back to the roots, sozusagen. Und die letzten Monate waren wunderbar trubelig.

Eins meiner Projekte, das ich gerne noch weiter ausbauen möchte, ist ein Vergleichsprojekt über deutsche, britische und französische Buchmärkte mit literatursoziologischem Ansatz. Ein erster Schritt ist getan: gemeinsam mit Gesa Stedman haben wir das Literary Field Kaleidoscope erfunden, mit Leben gefüllt und beim Literaturseminar des British Council im Januar gelauncht. Davor habe ich eifrig gebastelt, mich weiter in WordPress eingearbeitet und fleißig geschrieben. Das Ergebnis ist hier zu sehen: www.literaryfield.org Lies den Rest dieses Beitrags

Zeit zum Feiern und Pläneschmieden

Standard
Zeit zum Feiern und Pläneschmieden

„Time does not pass faster than before, but we pass her by with more haste.“
George Orwell

Guilty as charged… Der Dezember ist aber auch immer wieder eine ganz besondere Herausforderung. Gestärkt durch einen traumhaften Urlaub in wärmeren und sonnigeren Gefilden als dem novemberlichen Berlin stürzte ich mich in einen turbulenten und arbeitsreichen Dezember. Der Endspurt für die Programmlaufzeit ‚meines‘ Förderprogramms stand auf dem Programm, aber auch eine Reihe ehrenamtlicher und freiberuflicher Projekte.

Besonders gefreut habe ich mich über den Launch eines neuen Blogs, den meine Freundin und Kollegin Sabine Blackmore und ich ins Leben gerufen haben: Litdocs (link). Am ersten Advent hat er das Licht der Welt erblickt und so gibt es nun jeden Donnerstag ausführliche Rezensionen oder Insta-Reviews (Kurzrezensionen auf Instagram), die das Beste aus Wissenschaft und Feuilleton miteinander vereinen. Wir wollen uns vor allem auf britische Romane stürzen, die noch nicht auf Deutsch veröffentlicht wurden, aber da wir uns für so viele Bücher und Kulturen interessieren, verweigern wir uns irgendwelchen Sprach- oder Genre-Einschränkungen. Die ersten Reaktionen waren erfreulicherweise sehr positiv und unser Publikum ist seit dem ersten Advent weiter gewachsen! Mehr über uns und unsere Texte gibt’s auf Litdocs.de und auf Facebook und Twitter. Lies den Rest dieses Beitrags

25 Jahre Bücherfrauen – viel erreicht und noch viel zu tun!

Standard

Seit einem Vierteljahrhundert netzwerken die BücherFrauen bereits in Deutschland und engagieren sich politisch für die Interessen von Frauen im Buchmarkt. So viel wurde schon erreicht. Noch so viel ist zu tun. Am Mittwoch, den 9.9.2015 versammelten sich viele BücherFrauen im LCB am Wannsee um einen Blick auf das bisher Erreichte und aktuelle Herausforderungen zu werfen – und natürlich um zu feiern! Der Abend startete mit einem wunderschönen Sonnenuntergang bei einem Glas Sekt und entließ mich höchst inspiriert und voller neuer Ideen in die Nacht. Lies den Rest dieses Beitrags

„Vom Wert des Wortes“

Standard

Was ist uns das geschrieben Wort wert und was die Arbeit der vielen Akteur*innen dahinter? Diese grundsätzliche Frage treibt nicht nur Journalist*innen im Online-Segment um. Am Mittwoch drehte sich der Abend bei den BücherFrauen – dieses Mal im Grünen Salon – um dieses Thema. Lies den Rest dieses Beitrags