Archiv der Kategorie: Uncategorized

Bücher, Piraten, Kinder & BücherFrauen – Leipzig 2016

Standard

Schon ist sie wieder einige Tage vorbei, die Leipziger Buchmesse. Dieses Jahr war ich vor allem am Stand der BücherFrauen aktiv oder unterwegs als Messereporterin für die Jungen Verlagsmenschen (JVM). Die daraus entstandenen Texte kann man auf der Seite der JVM nachlesen (link). Meine Themen waren in diesem Jahr:

  • „Auf den Spuren führender Verlags-Frauen“ (link)
  • „Von Piraten & anderen Unholden: im Kampf für einen fairen Buchmarkt“ (link)
  • „Traut den Kindern mehr zu! Kinderbücher und interkulturelle Begegnungen“ (coming soon)

Und hier ein paar meiner Schnappschüsse:

Die Berlinerin…

Standard

Gestern in Neukölln entdeckt: die Ausstellung „Die Berlinerin“ von Ashkan Sahihi.

Die Idee dahinter: „die Dynamik Berlins zu erfassen in einer Zeit, in der diese Stadt an der Schwelle eines demografischen Umbruchs steht.“ Dafür hat Künstler Ashkan Sahihi 375 Frauen aus verschiedenen Kiezen, Klasssen und Lebenslagen porträtiert, denn seiner Meinung nach haben Frauen einen immer größeren Einfluss auf gesellschaftliche Entwicklungen. Die entstande bunte Mischung kann man noch bis zum 10. Januar in der Galerie im Körnerpark in Neukölln anschauen.

Dass es sie nicht gibt, die Berlinerin, ist ja klar, wird aber auch hier nochmal deutlich. Auch die Kategorisierungen, die Sahihi selbst gewählt hat, wie etwa „Frau mit alternativem Lebensentwurf“, „Unternehmerin“ oder „Tochter aus einer Arbeiterfamilie“, entpuppen sich als nur begrenzt aussagekräftig. Die meisten Frauen passen mühelos in mehrere Kategorien und einige Kategorien könnte man noch hinzufügen – allerdings waren gestern auch nur etwa ein Drittel der Portaits zu sehen, da die Ausstellung in drei Etappen jeweils einen Teil der Werke zeigt.

Das für mich Faszinierendste war ohnehin ein anderer Punkt, nämlich dass es sich bei allen Portraits um Selbstinszenierungen handelt! Lies den Rest dieses Beitrags

auf und davon…

Statusmitteilung

Liebe Leserinnen und Leser,

ich werde in den nächsten Wochen nicht zum Schreiben kommen und melde mich für eine Weile ab von der Welt der Blogs und Tweets und Kurznachrichten – um danach voller neuer Inspirationen wieder weiterzuschreiben. Zwei neue Projekte linsen schon um die Ecke… Im Dezember geht es an dieser Stelle weiter!

Viele Grüße
Sandra