Und doch wieder im Fieber…

Standard
Und doch wieder im Fieber…

… im Fußball-Fieber! (Und nicht nur ich – unser local book dealer auch…) Eigentlich wollte ich diese WM aussetzen. Auf Russland hatte (und habe) ich echt keine Lust und Holland ist auch nicht dabei…

Aber dann habe ich mich doch wieder anstecken lassen 🙂 Es fing an mit Musa Okwongas Kolumne in der New York Times. Musa ist Dichter, Musiker, Aktivist – und Sportkommentator – und ich habe ihn erst auf Twitter und dann am Großbritannien-Zentrum bei einer Lesung kennen- und schätzen gelernt. Musa schreibt nicht nur über Fußball sondern auch das drumherum.

„This tournament, as ever, will hold up a mirror to us viewers. I hope that, even as we enjoy the play before us, we don’t look away from those ordinary citizens working for social progress, often within earshot of every stadium.“

Seine Kolumne „Offsides“ kann man hier abonnieren: https://www.nytimes.com/newsletters

Zum Paket „Fußball“ gehören eben leider auch immer noch Rassismus, Homophobie, oft auch Machismus und andere unerfreuliche Begleiterscheinungen. Und so kommt Musa in Teil 2 – „When Nationalists Don’t Like the National Team“ – auch gleich zum Punkt Fremdenhass – an Beispielen aus Deutschland, Frankreich und England wie etwa die Aktionen gegen Jêrôme Boateng (durch einen alten Mann von der A.-Partei) und Raheem Stirling (yellow press). Immerhin gab es in Deutschland auch eine Gegenreaktion und „Nachbarschaftsangebote“ für Boateng, aber der alte Mann ist immer noch nicht weg vom Fenster und seine Partei hat bei der letzten Wahl erschreckend viele Stimmen sammeln können.

Aaaanyway,  in Musa Okwongas Kolumne geht es nicht nur um die „dunkle Seite der Macht“. Schon in Teil 1, The World Cup Isn’t About Football. It’s About Everything“,  schreibt er:

„But it’s not all about the dark sides. The 1978 World Cup in Argentina was played out against the backdrop of severe repression by the ruling government and it was still a great tournament. That’s because the World Cup is a seductive affair. It’s fun.“

Und so saß ich heute dann doch wieder vor der Leinwand und wärme mich schon mal für „unser“ Spiel am Samstag auf… Sport frei! 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s